ReiseBlog
Guilin China

Flusskreuzfahrt in China – Ein Traum wird wahr

Schon lange wollte ich eine Kreuzfahrt machen. Nur die üblichen Luxusliner und Touren sind einfach nichts für mich. Welch Glück also, dass ich eine ganz besondere Kreuzfahrt gefunden habe: Eine Flusskreuzfahrt in China plus vielen tollen Extras. Als Asia-Fan schlage ich so zwei Fliegen mit einer Klappe. Ich bin schon so gespannt!

Erster Stop: Peking – Traumstadt oder hektische Metropole?

Die ersten drei Tage meiner Reise werde ich in Peking verbringen. Ich fliege von Deutschland direkt rüber und habe so genug Zeit, den Jetlag zu verdauen. Doch frage ich mich schon jetzt, ob mir das gelingt. Peking hat immerhin einen Ruf als Millionenmetropole – ganz abgesehen von der über dreitausendjährigen Geschichte – und da ist Gewusel quasi vorprogrammiert. Wer möchte, kann auch schon am Ankunftstag den Himmelstempel, eines der vielen UNESCO-Welterben in China, besichtigen. Wir haben unsere eigene Reiseführerin. Zudem soll es abends ein gemeinsames Abendessen à la chinesisch geben. Ich freue mich schon jetzt darauf. Am dritten Tag machen wir dann Peking unsicher. Das Mausoleum auf dem Platz des Himmlischen Friedens und die verbotene Stadt sind dabei die Highlights unserer Tour. Nachmittags werde ich mich mit Souvenirs in der Einkaufsmeile Wangfujing eindecken.

Beijing Tempel
Beijing Tempel

Nächste Stops: Chinesische Mauer, Luoyang und Xian

Am nächsten Tag geht es dann auf die chinesische Mauer. Natürlich werden wir die fast 9000 Kilometer nicht ablaufen, aber ein paar Ming-Gräbern werden wir begegnen und auch etwas über Perlenzucht erfahren. Zudem dürfen wir auch einem Einheimischen aus den Hutongs lauschen, bevor wir dann mit dem Hochgeschwindigkeitszug in gut vier Stunden nach Luoyang gebracht werden. Dort gibt es die buddhistischen Longmen-Grotten zu entdecken, bevor es dann weiter nach Xian geht. Hier bleiben wir erst einmal zwei Tage und Nächte. Schön, denn es gibt viel zu entdecken, wie beispielsweise die Terrakotta-Armee des ersten chinesischen Kaisers, die 14 km lange Stadtmauer, die Große Moschee und den Trommelturm.

Terrakotta Armee
Terrakotta Armee

Nächster Stop: Shanghai

Es ist bereits der achte Tag unserer Reise und nun fliegen wir nach Shanghai. Egal, ob Stadtplanungsmuseum oder Shanghai-Museum – ich werde auf jeden Fall auf meine Kosten kommen. Zwischendurch besuchen wir eine Seidenmanufaktur und schließlich den Shanghai Tower, das zweithöchste Gebäude der Welt. Zwei Tage Aufenthalt werden da eigentlich nicht reichen, aber man muss eben nehmen, was man bekommt!

Shanghai Skyline
Shanghai Skyline

Nächster Stop: Yichang und der Yangs

Tag 10 und es geht weiter nach Yichang und zum Yangzi. Hier besteigen wir dann endlich unser komfortables Flusskreuzfahrtschiff der Reederei Century. Vier Tage und Nächte folgen. Neben der Wahnsinnsaussicht und den berühmten drei Schluchten werden wir auch immer wieder an Land gehen. Der Jangtsekiang, kurz Jangtse, ist mit seinen 6380 Kilometern der längste Fluss Chinas. Die berühmten Yangzi-Schluchten Xiling-Schlucht, mit 78 km, die Wu-Schlucht und die Qutang-Schlucht werden dennoch für mich der Höhepunkt der ganzen Reise sein. Nach unzähligen Bildern und Dokus werde ich die bizarren Felswände endlich live sehen. Wow!

Drei Schluchten China
Drei Schluchten China

Nächster Stop: Yangshuo, Li-Fluss und Yulong-Fluss

Nach vier Tagen gehen wir von Bord und entdecken die Baodingshan-Grotten, machen Rast in Chongqing und fliegen schließlich weiter nach Guilin. Hier dürfen wir einem Tuschekünstler über die Schulter schauen, bevor es dann weiter geht ins Urlauberstädtchen Yangshuo. Nach einer Verschnaufpause heißt es am Folgetag dann „Leinen los“. Dieses Mal schippern wir auf dem Li-Fluss, vorbei an Wasserbüffeln und Reisfeldern. Am nächsten Tag wandern wir entlang am idyllischen Yulong-Fluss.

Letzter Stop: Hongkong

Wer sagte noch gleich: “Das Beste kommt zum Schluss“? Ich finde das nicht, denn die gesamte Reise ist nur voll vom Besten. Doch Hongkong ist natürlich auch ein Highlight. So freue ich mich, die letzten beiden Tage in dieser wundervollen Metropole zu verbringen, bevor es wieder an der Zeit ist, nach Hause zu gehen. Eine geführte Stadtrundfahrt darf da natürlich nicht fehlen. Letztlich wird hier auch mein letztes Urlaubsgeld draufgehen. Postkarten, Souvenirs und für mich ein paar buddhistische Mitbringsel – ich freue mich schon riesig darauf.

Hong Kong Fluss Boot
Hong Kong Fluss Boot

China, Flusskreuzfahrt, die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Metropolen und all das in nur 20 Tagen – es wird der Hammer werden. Ich werde euch berichten wie es war und verbleibe bis dahin mit erwartungsvollen Grüßen.

Interesse geweckt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.