Warum sind diese Schiffe so berühmt? Auf Hurtigruten Postschiffen entlang Norwegens Küste

Norwegen ist das Seefahrerland schlechthin. Darum sollte man es wohl auch am besten zu Wasser entdecken. Mit dem Hurtigruten-Postschiff habe ich da einen richtig guten Treffer gelandet.

Die Hurtigruten – Was ist das überhaupt?

Als ist meine Norwegenreise buchte, fiel mir zuerst der eigenartige Name auf: „Hurtigruten“. Hurtigrute ist norwegisch und bedeutet so viel wie „die schnelle Route“. Kennen Sie den Ausspruch: „Jetzt aber hurtig!“? Ja, genau. Da ist auch der Zusammenhang. Die Hurtigruten-Reederei ist seit 1893 im Liniendienst an der norwegischen Fjordküste. Die elf Postschiffe legen in Bergen zur 12-tägigen Seereise ab. Ich durfte eines davon betreten. Mehr als 100 Fjorde, 34 große und kleine Häfen und die unverfälschten Impressionen der norwegischen Natur, Kultur sowie Traditionen haben mich mitgerissen.

Hurtigruten Nordkapp
Hurtigruten Nordkapp
Hurtigruten Polarlys
Hurtigruten Polarlys

Das Postschiff hinter den Kulissen

Nach dem freundlichen Einchecken, schaute ich mir erstmal das Postschiff genau an. Es gab eine Auswahl an unterschiedlichen Kabinen. Ich hatte eine Außenkabine mit einem Bullauge zum Rausschauen. Es gab aber auch Innenkabinen und Suiten. Die Betten waren praktisch und die Sanitäranlagen ausreichend. Im Grunde war ich nur zum Schlafen in meiner Kabine. Ansonsten verbrachte ich meine Zeit an Deck oder bei einem Ausflug. Zudem haben mich folgende Punkte an dem Postschiff begeistert:

  • Tolle Vorträge an Bord
  • Einheimische Fischer kommen an Bord und zeigen ihre Fänge
  • gemeinsame Aktivitäten an Deck wie z.B. das Lernen des Seemannsknotens
  • abendliche Menüs mit lokalen Spezialitäten und Besonderheiten
  • viele Aktivausflüge an Land und zu Wasser wie z.B. ein Besuch bei den Huskys

Reisehighlights – Ausflüge und Ausblicke

Trondheim

Als wir in Trondheim angelegt hatten, erwartete mich eine bezaubernde Altstadt und ein noch beeindruckender Nidarosdom, der zu den schönsten Kirchen des Nordens zählt.

Trondheim
Trondheim

Stokksund und Trollfjord

Die Meerenge Stokksund war besonders beeindruckend. Die Felswände waren in der schmalen Passage zum Greifen nah. Genial! Das hatte nur noch der Trollfjord getoppt. Der zwei Kilometer lange Seitenarm des Raftsunds befindet sich mitten in den Lofoten. Die Einmündung ist nur 100 Meter breit und ringsherum sind Felswände. Eine magische Umgebung. Selbst auf meinen Fotos bekommt man davon einen kleinen Eindruck, doch live war es natürlich unendlich viel besser!

Trollfjord
Trollfjord

Tromsö, Hammerfest und das Nordkap

Es folgten zwei weitere beeindruckende Stopps in den Städten Tromsö und Hammerfest. Tromsö ist eine quirlige Universitätsstadt mit einer wunderschönen Eismeerkathedrale. Hammerfest ist die nördlichste Stadt und Gas- und Ölmetropole des Landes. Dahinter liegt das Nordkap – Europas nördlichste Klippe auf der Insel Mageröy. Touristen dürfen auf das knapp 300 Meter steil aus dem Meer aufragende Hochplateau steigen. Es befindet sich auch ein Informationszentrum – die sogenannte „Nordkaphalle“ – oben auf dem Aussichtspunkt.

Klippen am Nordkap
Klippen am Nordkap

In Kirkenes an der russischen Grenze endete unsere Schiffsreise. Hier durften wir noch eine Schlittenhundefarm besuchen. Ganz schön anstrengend ist so ein Leben am Polarkreis, doch die Einheimischen, wie auch die Hunde, haben sich daran gewöhnt und schienen zufrieden. Die Norweger sind eben nicht nur ein raues Volk, sondern auch ein sehr Herzliches. Ich freue mich, dass ich einige von ihnen kennenlernen durfte.

Zurück in Oslo habe ich noch einen kleinen Abstecher auf die Museumshalbinsel Bygdöy gemacht. Dann ging es mit dem Flieger wieder heimwärts! Leider nicht auf einer Hurtigrute…

Wer jetzt auch Lust auf eben solch eine Reise bekommen hat, für den habe ich hier noch weitere Infos und den DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Hurtigruten angehangen:

Norwegen
mit dem Hurtigruten-Postschiff

17 Termine 2017/18
11 Tage
qualifizierte Studienveranstalterreise
Doppelzimmer, inkl. Flug
ab 3.545 € pro Person

Diese Artikel und Beiträge könnten Sie auch interessieren

© 2017 beTravel All rights reserved    |    Impressum    |    AGB & Datenschutz.

Blogverzeichnis     Blogverzeichnis