beTravel ReiseBlog
Madeiras Küste mit Blick auf die Berge

Insel-Wanderreisen: Die besten Wanderwege auf Madeira

Da steigt man gutgelaunt aus dem Flieger nach Madeira aus, stolpert die Gangway hinunter, freut sich auf süffigen Madeira Wein, Blütenpracht auf Wanderwegen und frischen Fisch, kommt dann in das Flughafengebäude hinein und wird mit Madeiras Superstar Ronaldo empfangen. Natürlich nicht persönlich, sondern von seiner Statue. Dieser Figur, die so gar nicht jenem strahlenden Champion ähnelt, sondern vielmehr einer Schattengestalt aus dem Unterreich. Ich übertreibe jetzt ein bisschen, aber der Kontrast ist wirklich groß. Zum Glück bin ich aber nicht wegen dieser hässlichen Bronzestatue auf die portugiesische Insel Madeira gereist, sondern um eine abenteuerliche Wanderung durch ihre wunderschöne Landschaft anzutreten, die mich mit ihrem betörenden Duft des bunten Blumenmeers, den steilen Klippen und den atemberaubenden Blick auf den Atlantik bezaubern soll.
Welches die besten Wanderwege auf Madeira sind und zu welcher Zeit eine Wanderreise durch die portugiesische Atlantikinsel am schönsten ist, das verrate ich dir in diesem Artikel.


Mehr zur Serie der schönsten Insel-Wanderurlaube:

Wohlduftendes Blumenmeer – Das Besondere an der portugiesischen Urlaubsinsel Madeira

Die portugiesische Atlantikinsel Madeira bietet mit ihrer abwechslungsreichen Landschaft aus grünen Levadas, unberührter Natur, einem bunten Blumenmeer, tropischer Vegetation und steilen Klippen ein echtes Paradies für Wanderer, Kletterer und Bergsteiger. Mit ihrer Länge von 57 Kilometern und ihrer Breite von 22 Kilometern besticht die Insel Madeira auch mit ihren tosenden Wasserfällen, pittoresken Dörfern und der wunderschönen Aussicht auf den Ozean sowie die Bergspitzen. Ihre einzigartige Flora und Fauna aus Lorbeerwäldern, Hortensien, afrikanischen Liebesblumen, Drachenbaum, Strohblumen, Vögeln, Fledermäusen, Mönchsrobben und Eidechsen machen die portugiesische Insel Madeira zu einem ganz besonderen Ort voller Abenteuer und Entdeckungen. Von gemütlichen Levadawanderungen, über Wandertouren im sonnigen Südwesten, anspruchsvollen Wanderwegen an der wilden Nordküste und den höchsten Gipfeln Madeiras über alpine Kletterpartien und schwere Bergwanderungen ist auf Madeira für jeden Naturfreund und Wanderer das Richtige dabei.

Die schönsten Wanderwege auf Madeira

Steilwanderung in Achadas da Cruz

Diese einfache bis mittelschwere Tageswanderung mit einer Strecke von knapp 2 Kilometern führt von der Bergstation der Seilbahn von Achadas da Cruz in einer Höhe von 465 Metern hinab zur Atlantikküste, entlang des Meeres und schließlich zur Talstation, welche dich sicher wieder nach oben an den Startpunkt zurückbringt. Dabei begegnest du immer wieder der wunderschönen Flora Madeiras, die die portugiesische Insel in ein Meer voller bunter Blüten umhüllt, und erhälst einen traumhaften Blick auf den endlos weiten Atlantik. Die eineinhalbstündige abenteuerliche Wanderung beginnt an der Bergstation der Gondelbahn der Gemeinde Achadas da Cruz im Kreis Porto Moniz. Von dort aus geht es steil hinab über felsige Treppenstufen, brüchige oder sogar fehlende Stellen und Erdpfade bis hinunter zu der steinigen Atlantikküste Madeiras. Diese Steilküstenwanderung bedarf eine gewisse Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit und sollte trotz ihrer kurzen Strecke nicht unterschätzt werden. Noch bevor du unten ankommst, verengt sich das Tal schluchtartig und eröffnet dir einen Blick auf die Fajã Quebrada Nova, welche durch einen Felssturz entstand. Entlang der Küste führt der steinige Wanderweg schließlich zurück zur westlich gelegenen Talstation.

Tageswanderung von Achada do Teixeira zum Pico Ruivo

Diese leichte Bergwanderung kann sowohl von Wanderneulingen als auch echten Profis und erfahrenen Bergsteigern ohne Probleme bewältigt werden. Die zweieinhalbstündige Tageswanderung beginnt in Achada do Teixeira und führt hinauf auf Madeiras höchsten Berg Pico Ruivo. Mit einer Länge von 5,7 Kilometern geht es einen breiten Pflasterweg hinauf zu dem 1862 m hohen Berg Pico Ruivo, vorbei an gemütlichen gemauerten Hütten und einer eingefassten Quelle. Anschließend geht es weiter auf Stufen nach oben, die einen tollen Blick auf den Pico das Torres und den Pico Aireiro, die nächsthöheren Berge Madeiras, gewähren. Auch die tiefen Schluchten sind von hier aus gut zu erkennen. Daran anschließend führt der Pfad durch riesige Baumheiden nach rechts zu einem Berggasthaus und zuletzt zum Gipfel des Pico Ruivo. Von dort genießt du einen einzigartigen Rundblick auf das südlich gelegene Curral das Freiras Tal, die im Westen befindliche Paul da Serrra mit Windrädern und Pico Ruivo do Paul, die Gemeinde Sao Jorge an der Nordküste und Sao Lourenco im Osten. Wer mag, kann auf Holzstufen zu einer Aussichtsplattform hinabsteigen und die Aussicht von dort bestaunen. Nach einer kurzen Pause geht es wieder zurück nach Achada do Teixera.

Wanderungen auf Madeiras Berglandschaften
Wanderungen auf Madeiras Berglandschaften
Pico Ruivo auf Madeira
Pico Ruivo auf Madeira

Rundwanderung zur Levada da Serra do Faial

Diese ganz besondere Wanderung mit einer Dauer von etwa viereinhalb Stunden verläuft entlang des künstlich angelegten Wasserkanals Levada do Pico Ruivo zur Levada da Serra do Faial. Die knapp zehn Kilometer lange Levadawanderung beginnt am Wasserkraftwerk in Fajã da Nogeira und führt rechts vorbei auf einen Karrenweg entlang einer Rohrleitung zu einer kleinen Lichtung zu zwei sehr alten Loorbeerbäumen. Hier gabelt sich der Weg. Weiter geht es rechts abbiegend zum Wasserkanal Levada do Pico Ruivo, bevor der Wanderweg nach links durch drei kleinen Tunnel führt. Nach einer weiteren Tunnelüberquerung verschwindet die Levada im Untergrund und der Wanderpfad verläuft über einen Saumpfad. Dort überquerst du anschließend das Flussbett der Ribeira da Fajã auf einer Brücke und erreichst den Wasserkanal Levada da Serra do Faia, der sich an den Bergflanken entlang schlängelt. Wieder durchschreitest du kurze Tunnel, die von Geländern gesichert sind und biegst links ab, um vorbei an Levadahäusern und einer Brücke schließlich zurück ins malerische Tal zu gelangen.

Levadawanderung auf Madeira
Levadawanderung auf Madeira

Die interessantesten Sehenswürdigkeiten auf Madeira

Madeira bietet nicht nur ein perfektes Reiseziel für eine Wanderung entlang seiner Küste und im Innern der Insel, sondern besticht zudem mit einer Vielzahl an kulturellen Sehenswürdigkeiten und historischen Prachtbauen, die sich zu entdecken lohnen. Insbesondere empfehlenswert sind der Besuch des Museum religiöser Kunst, das im ehemaligen Bischofspalast viele außergewöhnliche religiöse Skulpturen und Gemälde flämischer Meister ausstellt, sowie die prachtvoll ausgestattete Kirche Igreja do Colegio Sao Joao Evangelista, deren verschiedene Baustile die unterschiedlichen Epochen der Geschichte Madeiras dokumentieren. Traumhafte Ausblicke auf das Meer und die schönsten Buchten Madeiras gewährt die Christusstatue Miradouro do Cristo Rei do Garajau, jedoch ist der Treppenweg an einigen Stellen steil und nicht mehr gut erhalten. Bergsteiger und Kletterer kommen in der einzigartigen Bergwelt Valley of the Nuns in Camara de Lobos auf ihre Kosten. Dort genießen Besucher eine beeindruckende Aussicht auf das Tal und die emporragenden, begrünten Berge und wagen sich an felsige Wanderpfade. Möchtest du noch mehr von der Schönheit der Natur Madeiras sehen, empfehlen wir dir einen Ausflug zu der beeindruckenden Parkanlage Monte Palace Tropical Garden. Sie erstreckt sich hoch über Funchal, bietet einen schönen Ausblick auf das Meer und umgibt eine einzigartige Flora und Fauna mit künstlich angelegten Wasserfällen und Fontänen, einer wunderschönen Blütenpracht und vielen historischen Skulpturen. Für Tierfreunde lohnt sich ein Besuch im Whale Museum, das sowohl die Geschichte des Walfangs als auch die Biologie und das Verhalten der Meeresbewohner thematisiert und mit interessantem Filmmaterial veranschaulicht. Wer diese riesigen Geschöpfe lieber hautnah im Meer schwimmen sehen möchte, sollte eine Boots-Besichtigungstour mit On Tales machen. Dort triffst du jedoch nicht nur auf Wale und Delfine, sondern hast zudem die Möglichkeit, auch kleinere Meeresbewohner schnorchelnd zu beobachten und dich in einer abgelegenen Bucht zu erfrischen.

Madeiras schroffe Felsküste
Madeiras schroffe Felsküste

Die beste Reisezeit für eine Inselwanderung auf Madeira

Nicht ohne Grund wird die portugiesische Insel Madeira auch als Insel des ewigen Frühlings bezeichnet, da sie das ganze Jahr über mit ihrem subtropischem Klima und ihren sattgrünen Landschaften besticht. Sind die Sommer von warmen Temperaturen mit durchschnittlichen 26 Grad und geringem Niederschlag geprägt, zeigen sich die Winter auf Madeira mit deutlich kühlerem, umbeständigen Wetter mit vielen Regentagen. Oft sind zu dieser Jahreszeit hohe sich am Ufer brechende Wellen an der Küste zu beobachten. Zwar ist auch der Frühlingsanfang von vermehrten trüben und regnerischen Tagen durchzogen, doch eignet sich die aus dem Winterschlaf erwachende Zeit mit ihren angenehm warmen Temperaturen insbesondere für Outdooraktivitäten wie Wandern, Klettern und Bergsteigen. Wir empfehlen jedoch, Wandertouren nur durch das Tal zu unternehmen, da die Berge oftmals noch von sichtbehindernden Regenwolken bedeckt sind. Ein absolutes Highlight im Frühling ist das Blumenfest, das jährlich von Ende April bis Anfang Mai stattfindet und die ganze Insel in eine farbenprächtige Blütenlandschaft verwandelt.

Im Frühling legen sich Nebelschleier um Madeiras Berglandschaft
Im Frühling legen sich Nebelschleier um Madeiras Berglandschaft
Madeiras grüne Felsküste
Madeiras grüne Felsküste

Wichtige Einreiseinformationen

Als Einreisedokument für die portugiesische Insel reicht ein gültiger Personalausweis, selbstverständlich kannst du aber auch mit deinem Reisepass einreisen. Doch noch bevor du deine Wanderreise auf Madeira antrittst, solltest du deine Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten, Kinderlähmung, Mumps Masern Röteln, Pneumokokken, Influenza und Hepatitis A nochmals kontrollieren und gegebenenfalls nachholen. Um Mückenstiche und das damit einhergehende Dengue Fieber mit den Symptomen Fieber, Hautausschlag und Gelenkschmerzen zu meiden, empfehlen wir zudem, lange Kleidung zu tragen und passendes Insektenschutzmittel mitzuführen.

Zu den geführten Wanderreisen auf Madeira


Einen guten Begleiter für deinen individuellen Aktivurlaub haben wir dir ebenfalls gelistet. Wir wünschen dir einen spannenden Wanderurlaub.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *