beTravel ReiseBlog
19. October 2018 Carpe Diem
Gut Steinbach

Einweihung der Chalethäuser im Gut Steinbach

Die neuen Chalethäuser im Gut Steinbach fügen sich in die malerische bayrische Landschaft so harmonisch ein, dass einer der Landräte aus den angrenzenden Kreisen voller Neid anerkannte, dass das Gut Steinbach womöglich nicht nur die Vorstufe, sondern das Paradies vielleicht selber wäre.

Bei diesen Worten grollte aber der Himmel und ein Gewitter kündigte sich an, die Augen des Grafen von Moltke und seines Geschäftsführers Fabien Grzimek blickten besorgt nach oben, aber wer sagt denn, dass es im Paradies keine Gewitter gäbe?

Gut Steinbach
Gut Steinbach

Das Geburtstagsfest und die Gastgeber

Das Geburtstagsfest an diesem Wochenende im Juli 2017 stand in der Tat unter wechselhaften Wetterbedingungen, dies konnte die Stimmung der anwesenden Geburtstagsgäste jedoch nicht trüben. Schon beim gemütlichen Get Together am frühen Samstag Abend mit spritzigen Aperitifs und einem alpenländischen Abendessen gab es einen erwartungsvollen Vorgeschmack auf die kommenden Stunden.
Die Gastgeber, das Ehepaar von Moltke zusammen mit Fabien Grzimek, dem Geschäftsführer der Egerner Höfe und des Gut Steinbachs hießen die Gäste herzlich willkommen und hatten ein anspruchsvolles Programm zusammengestellt, um die vielen Vorzüge dieses neuen Chaletdorfes entsprechend zu präsentieren.

Gut Steinbach Einweihungsfeier
Gut Steinbach Einweihungsfeier

Eingeladen waren wir Medienvertreter, Vertriebsleute von unterschiedlichen Touristikorganisationen, Photographen und Filmleute, Multiplikatoren und Vertreter der örtlichen Großkopfeten, wie es in Bayern so schön heißt. Natürlich durfte eine zünftige Blasmusik nicht fehlen und die Vertreter der Kirchen hielten Gottes Segen parat.
In seiner Eröffnungsrede betonte Graf von Moltke noch einmal die Werte, auf denen dieses Chaletdorf gründet. Die wichtigsten Begriffe sind für ihn Wertarbeit, Ökologie, Umweltschutz, Heimat und Nachhaltigkeit. Die Investition der Anlage soll den Erholungswert für die Gäste garantieren und diesem Ziel seien alle materiellen und immateriellen Einrichtungen, Produkte und Dienstleistungen untergeordnet.

Die Philosophie und Grundwerte

Gleich auf der ersten Seite der Broschüre des Gut Steinbachs ist ein Zitat von Charles Darwin abgedruckt: „Alles was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand“. Vielleicht ist deshalb der Naturweiher mit glasklarem Quellwasser im Mittelpunkt der Anlage so prominent eingebettet, dass man die Naturschätze der Anlage mit den Bergriesen im Hintergrund immer wieder vor Augen geführt bekommt.

Neben dem etwas abseits gelegenen Stammhaus mit Frühstücksrestaurant, Alpenstube, Schwimmbad, Aussichtsterrasse und einigen Gästezimmern ist das Forsthaus die erste Anlaufstelle für die Gäste, wenn sie sich an der Rezeption einquartieren und auf die Atmosphäre in der Anlage einstimmen können. Es ist in der Tat schon bei der Ankunft zu spüren, was die Besonderheiten dieses Heimatrefugiums, wie Graf von Moltke das Gut Steinbach nennt, ausmachen.

Das Chalet-Dorf Gut Steinbach

Das Chalet-Dorf umfasst 6 Chalets mit 3 Zimmern und Bädern, ein Chalet mit 2 Zimmern und Bädern, einen eigenen Wellnessbereich mit Sauna, Schwallbrausen und Ruheraum. Jedes der Chalets ist exklusiv und individuell ausgestattet und die verbauten Materialien sind hochwertig, edel und vermitteln ein angenehm wohliges Wohngefühl. Selbstverständlich sind auch die technischen Einrichtungen auf neuesten Standards und der Internetzugang über WLAN lässt sich für Gäste, die das wünschen, auch abschalten.

Die Besonderheiten des Resorts

Was macht nun dieses Resort so außergewöhnlich? Einmal die ungestörte, wunderschöne Lage mit freiem Blick auf die Berglandschaft mit Fellhorn und Wildem Kaiser auf der einen Seite und dem Chiemsee gegenüber. Zum Skigebiet im Winter auf die Winkelmoosalm-Steinplatte sind es gerade einmal 5 km und der nächste 18-Loch-Golfplatz ist 3 km entfernt.
Mountainbike Touren in der Umgebung sind alles zwischen leicht bis höchst anspruchsvoll. Wanderwege und alpine Klettersteige starten direkt vor der eigenen Haustüre.
Gäste, die sich entspannen möchten, können als besonderen Service alle Leistungen des Hotels in Anspruch nehmen.

Was will man noch mehr? Tatsächlich gibt es noch ein ‚one more thing‘ des Grafen. Seine Leidenschaft sind Oldtimer. Graf von Moltke war früher selbst Rennfahrer. Er veranstaltet selbst, oder nimmt teil an Oldtimer-Rallys durch die Berge. Und seit es Münchner im Himmel gibt, findet man dort nicht nur das Gut Steinbach, sondern auch Tankstellen, Bier und Weißwürste.

Reiseführer Chiemgau

0 Like it

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *