beTravel ReiseBlog
Florenz

Florenz für Anfänger

Zugegeben, ich war früher schon einmal in Florenz. Aber das ist so viele Jahre her, dass ich keinesfalls sicher war, ob Florenz in meiner Erinnerung und das Florenz von heute identisch sind. Können Sie eigentlich nicht sein, denn damals gab es noch keine Smartphones!? Keine Leute, die mit dem Smartphone in der Hand vor dem Gesicht durch die Strassen liefen – heute ist es ein inzwischen alltägliches Bild. Das Verhalten der Menschen auf der ganzen Welt hat sich dank Apple und WhatsApp verändert – auch in der Kulturstadt Florenz. Deshalb war ich neugierig. Neugierig auf die Stadt Michelangelos, Dantes, Boticellis, Raffaels und der Medicis, auf Florenz im Oktober 2017.

Florenz, Galerie der Klassiker
Florenz, Galerie der Klassiker

Touristenstadt Florenz

Damals war ich vor etwa 25 Jahren in Florenz. Italien war für viele Deutsche ein beliebtes Ziel, die in Bella Italia Urlaub machten. Das tun sie heute immer noch. Ich springe mal zurück. Die beliebtesten Urlaubsländer waren Italien und Spanien. Die Türkei kam dann in den Achtziger Jahren als Urlaubsland in Mode und aktuell ist sie wieder nicht mehr en vogue wie in ihren besten Blütezeiten. Aber Italien ist es immer noch. Sicher, es gibt auch für diese Destination Schwankungen, mal mehr, mal weniger, aber die Toskana und speziell Florenz ziehen immer noch zigtausende Touristen jährlich an. Im Moment sind es asiatische Besucher, die man in den engen Gassen sehen kann, Chinesen, Koreaner, Japaner und Inder. Deutsche Sprache hört man auch noch hin und wieder, aber anders als früher sind die Deutschen nicht mehr Weltmarktführer bei Florenz-Touristen. Das kann man sehen wie man will. Ich persönlich finde das den größten Unterschied zu früher und sehe das ganz positiv. Die Welt rückt enger zusammen.

Florenz, Shopping Dorado für Traveller
Florenz, Shopping Dorado für Traveller

 

Die Stimmung in der Stadt ist dementsprechend angenehm. Ein buntes Vielvölkergemisch belebt die Straßen. Die Florentiner sind Besuchern gegenüber sehr freundlich, bringen diese natürlich doch auch Wohlstand in die Stadt. Dementsprechend besorgt ist der Magistrat ob der Sicherheit der vielen Touristen. Man kann Polizei- und Militärpatrouillen zu jeder Tag- und Nachtzeit begegnen. Auch das ist ein Unterschied zu früher. Es war damals anders in meiner Empfindung. Die Sicherheitsstandards sind wesentlich verschärft worden, aber die Hilfsbereitschaft der Einwohner ist nach wie vor sehr groß. Auskünfte und Hilfe werden immer freundlich angeboten. Vielen Dank noch einmal nachträglich auf diesem Weg.

Zur angenehmen Stimmung tragen gepflegte Parkanlagen, Straßenzüge, öffentliche Plätze und Gebäude wie Museen und Konzerthäuser bei. Zumindest dem attraktiven inneren Kern der Stadt und seinem historischen Zentrum kann man das Attribut ‘hochwertig’ bescheinigen. Das Erscheinungsbild der Stadt unterstreicht die unzähligen Kunstschätze und Gemälde der vergangenen Epochen und hebt sie empor. Die Stadtoberen wissen sehr wohl um die einzigartige Bedeutung der Sammlungen und sind bemüht, sie nicht nur zu konservieren und zu bewahren, sondern sie auch im Kontrast zu zeitgenössischen Strömungen zu präsentieren.

Kulturstadt Florenz

Schon aus diesem Grund empfiehlt es sich, nicht nur einen Tag in Florenz zu verbringen, sondern so viele, wie man zeitlich einplanen kann. Der Veranstaltungskalender ist prall gefüllt. Es gibt Events für jeden Geschmack. Wer sich treiben lässt, begegnet Straßenkünstlern, Musikern, Malern, Performern hinter jeder Ecke, quasi überall.

Street-Performance, Straßenmusiker in Florenz
Street-Performance, Straßenmusiker in Florenz

 

Besonders interessant für Liebhaber der Klassik und Moderne sind Kombinationen von Weltstars in Palästen oder Kirchen verbunden mit einem Dinner. Das ist Hochgenuss in grandioser Umgebung oder in besonderen Aufführungsorten. Bei dieser Gelegenheit erinnere mich an ein Event auf einer Burganlage in Mondavio, Region Marche, in der Nähe von Urbino, zu dem wir in Gewänder der Zeit der Renaissance eingekleidet wurden und Musik, Speisen und Getränke dieser Jahre kredenzt bekamen. Auf dem Speisezettel damals standen Wild, Geflügel, Wein, aber keine Pasta, Pizza oder Softdrinks. Es wird mir immer unvergesslich in Erinnerung bleiben.

Zurück zu Florenz und seinen Bars, Restaurants, Trattorien, Osterien, Pizzerien. Alle Freunde der mediterranen Küche werden sich wie im Schlaraffenland fühlen. An jeder Ecke lockt eine andere Versuchung und zum Nachtisch noch ein italienisches Eis. Wenn Liebe durch den Magen geht, dann bin ich mit diesem Land verliebt, verlobt, verheiratet. Nur ein kleines Beispiel. Alessandro und seine Frau und die Trattoria “Buzzino” in der Via dei Leoni 8. Nicht weit entfernt vom Palazzo Vecchio und der Staue des David. Eine kleine versteckte Küche, seit 1844 immer an demselben Ort und Sandro erzählt mir eine Geschichte nach der anderen zu allen möglichen Themen. Seien es die besonderen Zutaten, die er für seine typischen florentinischen Gerichte verwendet, seien es die Personen, die seine Stammgäste sind mit ihren Vorlieben, die er exklusiv nur für sie zubereitet, wenn immer sie die Schwelle des Hauses übertreten.

Ich habe so viele Gerichte, wie ich essen konnte ausprobiert und bin auch jetzt noch begeistert von den Spezialitäten dieser kleinen Trattoria. Molto grazie amici. Hier ist der Link zur Google Maps Karte Trattoria Buzzino.

Die Größe der Stadt macht es leicht, sich in ihr fortzubewegen. Man geht am Besten ganz einfach zu Fuß. Bewegung tut dem Körper gut und das lässt sich im historischen Zentrum perfekt mit dem nächsten Besichtigungstermin verbinden.

Fußgängerzone Florenz

Florenz, Brücke über den Arno
Florenz, Brücke über den Arno

 

Die Stadt ist überschaubar im inneren Kreis und man kann ganz gut die besonderen Sehenswürdigkeiten per pedes erreichen. Die engen Gassen lassen Autos nur in Ausnahmesituationen zu und das macht einen Stadtbummel zu Fuß so angenehm. Der antike Kern der Stadt ist eine einzige große Fußgängerzone. Das ist sicher keine Option für alle Besucher, aber die meisten werden die Vorzüge durchaus genießen.

So wie ich. – Florenz, mein nächster Besuch steht bald wieder an: Florenz für Fortgeschrittene.

Reiseführer Florenz

Wer möchte, kann in diesen Reiseführern über Florenz noch mehr über die traditionsreiche Geschichte und Kultur nachlesen und sich für die nächste Italien-Reise inspirieren lassen. Hier finden Sie außerdem tagesaktuelle Reiseangebote zu den besten Studienreisen nach Florenz.

1 Like

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *