beTravel ReiseBlog
Lasse dir nicht diesen atemberaubenden Ausblick vom Gipfel Maido entgehen

Insel-Wanderreisen: Die besten Wanderwege auf La Réunion

Eine Wanderreise, von der man begeistert zurück kommt und noch nach Jahren in wundersamen Erinnerungen schwelgt, war sicher kein überlaufener Trekkingpfad mit hunderten anderen Wanderern im Pulk. Jeder Wanderer hat zwar seine eigenen Vorlieben, aber die meisten werden doch unberührte Natur mit dem sanften Gezwitscher der Vögel fernab des lauten Alltags einer überlaufenen Rennstrecke bevorzugen. Ja, solche unberührten Wanderpfade gibt es tatsächlich und einer davon befindet sich auf der ziemlich unbekannten Insel La Réunion im Indischen Ozean. Lies in diesem Artikel, was dich auf einer Inselwanderung in dieser wunderschönen Destination erwartet und warum La Réunion vielleicht der Tipp für Dich ist für einen gelungenen Aktivurlaub.


Mehr zur Serie der schönsten Insel-Wanderurlaube:


Eindrucksvolle Natur – Das Besondere an der unbekannten Urlaubsinsel La Réunion

Bis 1848 trug sie, neben einer kurzen Umbenennung in Île Bonaparte, noch den Namen Île Bourbon, heute ist sie als Insel der Zusammenkunft bekannt – die Rede ist von der maskaribischen Insel mit ihrer heutigen Bezeichnung La Réunion. Gemeinsam mit ihren Nachbarinseln Mauritius und Rodrigues zählt sie zur Inselgruppe der Maskarenen und ist mit ihrer Fläche von 2503 km² gerade mal so groß wie das Saarland. Doch umso besser lässt sich die maskaribische Insel La Réunion und insbesondere ihre einzigartige Natur während einer Wanderreise entdecken. Über 1.000 Kilometer gut ausgebaute Wanderwege, die du entweder mit einem professionellen Wanderführer oder alleine beschreiten kannst, warten nur darauf, dir die beeindruckende Landschaft aus einheimischen Pflanzen, weißen und schwarzen Stränden, einem Regenwald, einem faszinierenden Vulkangebiet und alpinem Berggelände zu zeigen. La Reúnion besticht durch ein so vielseitiges Spektrum an landschaftlich abwechselnder Natur auf einer so kleinen Fläche und das ganz ohne Massentourismus, denn die Insel ist bis heute relativ unbekannt und bietet somit keine ausgetretene Pfade, sondern eine wunderschöne Kulisse für ruhige Wanderungen im Einklang mit der Natur.

Die schönsten Küsten auf La Réunion
Die schönsten Küsten auf La Réunion
Immer wieder bietet die Insel einen tollen Ausblick auf die umliegenden Berge
Immer wieder bietet die Insel einen tollen Ausblick auf die umliegenden Berge

Die schönsten Wanderwege auf La Réunion

Anse des Cascades Klippenwanderung

Diese spannende und abwechslungsreiche Tageswanderung hat es in sich: Sie führt entlang der rauen Ostküste, die oft starken Passatwinden ausgesetzt ist, über schwarze Lavafelder, welche durch die Erosion des Vulkans Piton de la Fournaise im Jahr 1977 entstanden, bis schließlich zu einem ausgetrockneten Flussbett. Quasi ein Rundum-Paket des einzigartigen Naturschauspiels La Réunions in nur einer Wanderung vereint. Start dieser mittelschweren, etwa dreistündigen Wandertour ist der Picknickplatz in der Bucht Anse des Cascades. Von dort führt zunächst ein Pfad entlang der Küste auf dem Sentir de l’Anse des Cascades und anschließend über Lavagestein, bis du den Aussichtspunkt Pointe de Cascade erreichst und dir ein wunderschöner Ausblick auf die hohen, tosenden Wellen geboten wird, die sich an der Küste brechen und so eine zerklüftete Felslandschaft geschaffen haben.
Danach geht es weiter nördlich durch einen kurzen Waldabschnitt, bei dem kleine Kletterpartien nötig sind. Doch die Anstrenung lohnt sich, denn bist du erst einmal an deinem nächsten Ziel, dem Pointe Lacroix angekommen, offenbart sich dir ein unbewachsenes Lavaplateau, das sich bei dem Vulkanausbruch bildete und bis heute Zeugnis dieser Erosion ist. Dort solltest du dir unbedingt auch die die Notre-Dame des Laves im kleinen Ort Piton Sainte-Rose ansehen, eine Kirche, die nur ganz knapp der Vulkanzerstörung entkam. Auf einem leider nicht gut markierten, aber relativ leicht erkennbaren Küstenpfad geht es weiter in Richtung Norden, bis du über das ausgetrocknete Flussbett Ravine Bellevue den Aussichtspunkt Pointe de Bellevue und den Pointe Corail erreichst. Auf deinem ganzen Wanderweg begegnest du immer wieder kleinerem und größerem Vulkangestein, triffst exotische Tiere und Pflanzen und bekommst ein Gefühl der gigantischen Auswirkungen des letzen Vulkanausbruchs auf der Insel.

Mache eine Küstenwanderung an der schroffen Ostküste und erlebe hautnah die sich brechenden Wellen
Mache eine Küstenwanderung an der schroffen Ostküste und erlebe hautnah die sich brechenden Wellen

Wanderung durch den Regenwald zur Wasserfallschlucht Trou de Fer

Bei dieser vierstündigen Wanderung durch den tropischen Regenwald La Réunions begegnest du nicht nur einer einzigartig exotischen Flora und Fauna, sondern durchwanderst auch die kesselartige Schlucht Trou de Fer im Inselinnern, wo du auf gigantische Wasserfällen triffst, die sich in bis zu 300 Metern in die Tiefe stürzen. Start und Ende dieser mittelschweren Tageswanderung bildet eine Hütte in Gîte de Bélouve. Von dort führt der ausgeschilderte Pfad Sentir du Trou de Fer durch den sattgrünen Regenwald und vorbei an Tamarindenbäumen. Hier ist Vorsicht geboten, da der Boden des Urwalds aufgrund der Feuchtigkeit rutschig und schlammig sein kann. Nach einer Gabelung nach links geht es anschließend ein steiles Stück bergab zur Aussichtsplattform Trou de Fer. Von dort hast du einen atemberaubend schönen Blick auf die sechs tosenden Wasserfälle und die beeindruckenden Felswände und kannst dir eine kurze Pause gönnen. Vergiss nicht, das gigantische Naturschauspiel mit deiner Kamera bildlich festzuhalten! Auf Holzstegen und Holzbrücken geht es schließlich wieder zurück entlang des Sumpfgebietes Grand Mare durch den Tropenwald und zur Hütte in Gîte de Bélouve.

Auf La Réunion warten wunderschöne Trails auf dich
Auf La Réunion warten wunderschöne Trails auf dich
Entdecke die einzigartige Natur La Réunions während einer Wanderreise
Entdecke die einzigartige Natur La Réunions während einer Wanderreise

Tageswanderung durch das Flussbett des Bras de la Plaine

Bei dieser schweren Schluchtentour wanderst du entlang eines leise plätschernden Flusses, bewältigst dabei kleines und größeres Felsgestein bei leichten Kletterpartien und bekommst die gigantischen Ausmaße der emporragenden Felswände zu spüren. Diese schwere Tageswanderung beginnt im kleinen Ort L’Entre-Deux im Süden der Insel. Den Eingang zur Schlucht des Bras de la Plaine findest du direkt an der Hauptstraße. Nach nur kurzer Zeit erreichst du auch schon den Fluss, den du über die Brücke Pont de la Liane überquerst. Schnell wirst du feststellen, dass der Fluss hier ziemlich breit ist, doch das bleibt nicht lange so: Denn je weiter du wanderst, desto enger, stürmischer und beeindruckender wird er. Nach etwa 30 Minuten triffst du auf den beeindruckenden Felsbogen Arche Naturelle, den du auch durchschreiten kannst. Diese faszinierende Felsformation aus Vulkangestein wurde von Wasser glattgeschliffen und stellt ein Überrest eines früheren Lavatunnels dar. Ab hier wird die Schlucht zunehmend schmaler, bis du zu einer Engstelle gelangst, die du nicht weiter durchlaufen kannst. Deshalb geht es auf gleichem Weg wieder zurück, vorbei an großen Felsbrocken und Stromschnellen, zur Ponte de Liane in das kleine Städtchen L’Entre-Deux.

Ein wichtiger Hinweis: Aufgrund des extremen Niederschlags in der Regenzeit und der damit verbundenen Gefahr vor Ausrutschen und Verletzungen darf diese Wanderung nur in der Trockenzeit von Mai bis Oktober beschritten werden.

Die interessantesten Sehenswürdigkeiten auf La Réunion

Die französische Insel La Réunion ist aber nicht nur ein tolles Ziel für Wanderungen der verschiedensten Schwierigkeitsstufen, sondern birgt außerdem viele historische wie kulturelle Schätze und besticht durch wunderschöne Küstenabschnitte und Gartenanlagen, die du unbedingt entdecken musst. Wenn du ein paar Tage entspannt am Strand liegen, ein gutes Buch lesen und dem Rauschen des Meeres lauschen möchtest, können wir dir den dunklen Strand von Etang-Salé und den Grande Anse wärmstens ans Herz legen. Beide Strandabschnitte sind unter der Woche kaum besucht, bieten eine einzigartige Kulisse und letzterer ist dank eines Natursteinbeckens selbst bei starker Brandung zum Baden und Schnorcheln geeignet. Um mehr von den Traditionen der Inselbewohner zu erfahren, solltest du einen Abstecher zu den Märkten in St. Paul, St. Pierre und St. Leu machen. Dort wird dir viel an inseltypischen Lebensmitteln geboten, aber auch Souvenirs und Kleinigkeiten kannst du dort erwerben.

Um die Insel in ihrem ganzen Ausmaß und die volle Vielfalt an Natur kennenzulernen und dir einen besseren Eindruck deiner Destination zu machen, empfehlen wir dir eine Inselrundfahrt mit einem gemieteten Auto oder – noch besser – ein Rundflug mit dem Helikopter. Informiere dich am besten vor Ort über die Preise und betrachte die wunderschönen Naturgegebenheiten von oben. Einen gigantischen Ausblick aus 2.205 Metern Höhe hast du auch vom Berggipfel Maido – doch Vorsicht, hier ist Schwindelfreiheit geboten, denn diese Aussichtsplattform ist nichts für schwache Nerven! Naturliebhaber finden in den botanischen Gärten Jardin D’Eden in Hermitage-les-Bains und Jardin des Parfums et des Epices in St. Philippe ein wahres Paradies aus Flora und Fauna. Auch an kulturellen Einrichtungen mangelt es auf La Réunion nicht, so sind beispielsweise ein Besuch in der Zuckerfabrik, im Naturkunde-, Vulkan-, Stickereimuseum und in der Sternwarte ein absolutes Muss für alle, die mehr von der Geschichte der Insel erfahren möchten. Doch unser Highlight ist ganz klar der Temple du Colosse in St. André, der in leuchtend bunten Farben nicht zu übersehen ist. Aber überzeuge dich selbst!

Ein absolutes Highlight während deiner Wanderreise auf La Réunion: Der Tempel du Colosse in St. André
Ein absolutes Highlight während deiner Wanderreise auf La Réunion: Der Tempel du Colosse in St. André

Die beste Reisezeit für eine Inselwanderung auf La Réunion

Mit bis zu 300 Sonnentagen gilt La Réunion das ganze Jahr über als tolles Reiseziel. Für eine Inselwanderung jedoch eignen sich die Monate von April bis September am besten, denn mit durchschnittlichen Tagestemperaturen zwischen 24 und 28 Grad sind Wanderungen und Trekkingtouren – vor allem in den frühen Morgenstunden – viel angenehmer und erträglicher als in den Sommermonaten der südlichen Halbkugel Dezember bis März, die im übrigen auch die Regenzeit bilden. Doch gerade bei einer Insel-Wanderreise nach La Réunion solltest du beachten, dass das tropisch-feuchte Wetter nicht überall gleich ist: So ist beispielsweise die Ostküste viel regenreicher als andere Inselgebiete, wohingegen die Westküste teilweise von Steppenklima geprägt ist. Besonders in Höhenlagen können die Temperaturen auch mal auf bis zu 15 Grad sinken. Packe daher auch ausreichend warme, lange Kleidung ein, um für jede Situation vorbereitet zu sein.

Wichtige Einreiseinformationen

Zwar zählt die mitten im indischen Ozean gelegene Insel La Réunion geografisch zu Afrika, sie bildet aber (genauso wie Guadeloupe) ein französisches Übersee-Department sowie eine Region Frankreichs und gehört daher zur Europäischen Union. So kannst du ganz problemlos mit deinem Personalausweis anreisen und mit dem Euro bezahlen. Auch im alltäglichen Leben und während deines Wanderurlaubs wirst du die Vorteile der Zugehörigkeit der EU immer wieder feststellen, da der Lebensstandard und das Gesundheitswesen dem Frankreichs entspricht und du ganz normal Geld am Automaten abheben kannst. Spezielle Impfungen für deine Reise nach Le Réunion sind nicht vorgesehen. Allerdings haben manche Menschen aufgrund der hohen Sonneneinstrahlung mit Magen-Darm-Problemen zu kämpfen, weshalb wir dir raten, auf jeden Fall einen Sonnenhut, eine Sonnenbrille und ausreichend Sonnenschutz mitzunehmen.

Das azurblaue Wasser der karibischen Insel La Réunion sorgt für perfektes Urlaubs-Feeling
Das azurblaue Wasser der karibischen Insel La Réunion sorgt für perfektes Urlaubs-Feeling
Inselwanderung auf La Réunion
Inselwanderung auf La Réunion

Um noch besser auf deine bevorstehende Wanderreise auf La Réunion vorbereitet zu sein, sind diese Reiseführer ein nützlicher Begleiter. Möchtest du die vielfältige Natur der Insel lieber in einer geführten Wanderung entdecken? Bei diesen Rundreisenangeboten findest du garantiert etwas Passendes für dich!

1 Like

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *