beTravel ReiseBlog
Aerial View Four Seasons Mauritius at Anahita

Das Four Seasons Mauritius at Anahita – alles außer Luxus

Mit leichtem Pathos in der Stimme verkündet mir der deutsche Koch eines Spezialitäten-Restaurants, dass Mauritius eine Vorlage für den lieben Gott gewesen sei, als er das Paradies erschaffen wollte. „Die Insel ist so schön, dass ich für immer hier bleiben will“. – Tatsächlich? Übertreibt er da nicht ein wenig? Schöne Palmenstrände gibt es auch in der Karibik, in der Südsee und anderswo!?

Four Seasons Mauritius at Anahita
Four Seasons Mauritius at Anahita, Strand

Man kann in der Tat sagen, Mauritius ist von der Natur besonders üppig ausgestattet worden, wird aber auch von Menschen mit allen Vor- und Nachteilen regiert und das ging schon so früh los, dass der liebe Gott sich schnell wieder zurück gezogen hat, als die Insel von den Portugiesen, später den Niederländern, Piraten, Franzosen und Engländern – exakt in dieser Reihenfolge – kolonisiert wurde. Mauritius wurde 1968 unabhängig und lebte anfänglich von seinen Zuckerrohrplantagen, bis die Politiker entdeckten, dass der Tourismus auch eine zunehmend lukrative Einnahmequelle ist. Seitdem gibt es bezogen auf die Fläche von mehr als 2.040 km2 weit über hundert Fünf-Sterne Hotels auf der Insel.

Four Seasons Mauritius at Anahita
Aerial View Four Seasons Mauritius at Anahita

Eines davon ist das Four Seasons Mauritius at Anahita, das ich in diesem Artikel beschreiben will und das sich in englischer Sprache so präsentiert: „A SECLUDED OASIS AT THE EDGE OF AN IDYLLIC LAGOON“. Eine abgeschiedene Oase am Rand einer idyllischen Lagune.

Das Resort

Die Beschreibung eines Hoteltesters liest sich etwa so: „Natürlich, modern, rustikal und luxuriös – all diese Eigenschaften vereint das abgeschiedene und großzügige Luxus-Resort Four Seasons Resort Mauritius at Anahita auf dem Inselstaat im Indischen Ozean. Umgeben von dichten Mangrovenwäldern erstreckt sich das Resort über die Hauptinsel Mauritius sowie die kleine, private Insel, Île aux Chats. Beim Design der Villen orientierte sich das lokale Architekturbüro Macbeth an der Region und verarbeitete neben typischen Hölzern und Marmor auch vulkanisches Gestein. Eine Freiluftdusche, eine große Veranda und ein eigener Garten mit einer Vielfalt an einheimischen Pflanzen schaffen ein Gefühl, auf einer einsamen Insel zu leben.“

Garden Pool Villa Four Seasons Mauritius at Anahita
Garden Pool Villa Four Seasons Mauritius at Anahita

Dabei fällt mir auf, dass man mit einem Foto mehr als 1.000 Worte sparen kann, denn die Atmosphäre im Resort ist unbeschreiblich im wahren Sinn des Wortes. Aber selbst mit einem Foto ist das Gefühl nur ungenau zu vermitteln, denn es sind die Gerüche, die lauen Temperaturen der Luft, der Gesang der Vögel und die Stimmungsbilder mit Sonnenauf- und untergängen, die dramatischen Wolkenformationen, die immer wieder den Eindruck vermitteln, man wäre tatsächlich im Paradies.

Hat der deutsche Koch vielleicht doch recht? Man möchte wirklich länger hier bleiben, vor allem, wenn man genug Geld in der Tasche hat und sich diese Tage in einem Resort wie dem Four Seasons auch leisten kann.

Die Lage

Das Four Seasons Mauritius at Anahita liegt an der Ostküste Mauritius und das ist ein wichtiger Hinweis, denn die Ostküste und die Westküste der Insel sind so verschieden, wie es Geschwister in einer Familie sein können. Glasklares, türkisblaues Wasser, lange Sandstrände: Mauritius gehört neben den Seychellen und den Malediven zu den Perlen und den schönsten Reisezielen im Indischen Ozean. Die Ostküste liegt im direkten Einfluss der Passatwinde, die Westküste dagegen geschützt im Lee und Regenschatten der Gebirge. Durch den Föhn ist es minimal wärmer im Westen, im Osten wiederum fällt etwas mehr Regen. Der Osten ist die grüne Lunge der Insel mit Zuckerrohrplantagen und Gemüsegärten.

Mauritius Google Maps
Mauritius Google Maps

Unter den vielen Sterne-Resorts fällt das Four Seasons at Anahita durch einen besonderen Vorteil auf, der seit jeher in der Luxushotellerie zählt: Lage, Lage, Lage. Eine private Bucht mit drei Sandstränden, eine eigene Insel – Île aux Chats – unterstreichen den exklusiven und privaten Charakter des Resorts, das die Wünsche seiner Gäste gut genug kennt, um sie ihnen von den Lippen abzulesen. Es gibt nur wenige vergleichbare Hotelketten, darunter auch die Mandarin Oriental Resorts, die sich auf jeden einzelnen Gast vorbereiten und die den tieferen Sinn des Wortes Hospitality wörtlich nehmen.

Wohnen, Schlafen, Essen, Trinken, Sport, Wellness

Aber die Lage ist nur ein Punkt. Was zählt außerdem noch in den Augen eines Kunden? Richtig, nach der Umgebung und Lage richtet er seinen Blick auf die Bereiche Wohnen, Schlafen, Essen, Trinken, Sport, Wellness und Unterhaltung. Um es mit wenigen Worten zu sagen, der Qualitätsstandard in diesen Bereichen lässt sich sogar mit nur einem einzigen Wort umschreiben: Perfekt. Das Personal ist geschult auf hohem Standard, die 136 Pool Villen und Residences sind wie schon weiter oben erwähnt aus edlen Materialien erbaut und so gestaltet, dass jeder Gast Diskretion und Privacy, wie es in der Sprache der Hoteliers genannt wird, genießen kann. Vier Restaurants (Acquapazza, italienische Gerichte, Seafood; Beau Champ, französische und internationale Küche; Bambou, asiatisch und maritische Showküche; Le Club im Club House, traditionelle Trattoria) mit internationalen Menüs und eine O-Bar runden das Angebot für Zunge und Gaumen ab. Zwölf Overwater-Spa-Behandlngszonen kombinieren indische, afrikanische, chinesische und europäische Treatments und öffnen die Sinne für Körper, Geist und Seele.

Golf und Fitness

18-Loch Golfplatz Four Seasons Mauritius at Anahita
18-Loch Golfplatz Four Seasons Mauritius at Anahita

Mauritius ist bekannt für Golfplätze, die so berühmt sind, dass sie Standard und Maßstab geworden sind. Weil das so ist, haben diverse Airlines eine Marktlücke erkannt und so transportiert die Fluggesellschaft Air Mauritius Golfgepäck kostenlos. Der Four Seasons Golf Course mit 18-Loch wurde vom südafrikanischen Profi-Spieler Ernie Els konzipiert und ist mit diversen Preisen prämiiert – atemberaubender Meerblick inklusive. Der Platz ist von türkisblauen Lagunen umgeben und man kann mit etwas Glück sehr bekannten Spielern begegnen, die Anfängern Tipps vom Profi-Golfer geben. Neueste Spielerei sind Golf Carts mit GPS.

Ein Angebot für stressgeplagte ManagerInnen ist das Fitness-Center inklusive 28 Meter langem Sportpool. Gästen des Four Seasons Mauritius at Anahita stehen außerdem Fahrräder für Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung zur Verfügung und wer möchte, kann an den morgendlichen entspannenden Yoga-Stunden teilnehmen.

Spezielle weitere Wünsche sind dem Concierge auszurichten. Das Four Seasons Mauritius at Anahita erfüllt fast alle Wünsche – eben alles, außer Prunk und Luxus.

Text: © Bernd Schray, mit Unterstützung von Ina Bohse
Fotos: © Four Seasons Mauritius, Google Maps



0 Like it

4 Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *